Kundenmeinungen

Meinungen unserer Kunden

Aus dem Kaltblutpferdeforum:

... ich habe EVA Matten von Pferdestallmatten.de, die sind richtig warm und prima im Winter, passen sich den Pferdekonturen mittels Körpertemperatur an, und es liegen auch gern Katzen und Hunde und Kinder drauf ... meine normalen Gummimatten habe ich draussen auf dem Paddock liegen, weil die verschmäht wurden, nachdem die EVA Matten da waren.. Vorteil EVA gegenüber Gummi, - super leicht, die kann man auch mal eben rausnehmen und mit dem Schlauch sauber machen, falls nötig.. das hab ich mit den Gummimatten selten gemacht, weil zu schwer.., - sind weich und passen sich durch Körperwärme dem Pferd an und isolieren gut - sind auch bei Nässe nicht rutschig

Zum Nachlesen:
  • www.kaltblutpferde-forum.de

  • Eine Pferdeosteopathin

    Wir haben die Matten nun seit ca. einem Jahr in unserem Offenstall liegen.
    Schon allein aus therapeutischer Sicht (als Pferdeosteopath und Hufpflegerin) finde ich die Stallmatten grandios. Gerade für Tiere mit Arthrosen, Arthritis, muskulären Problemen oder Hufproblemen eignen sich die Matten meiner Meinung nach gut durch ihre gute Wärmeisolierung, ihre Beschaffenheit und guten Stoßdämpfungseffekt.

    Die Matten zeigen nach einem Jahr keine Abnutzungsspuren (Ponys laufen barhuf), sind super leicht (Gewicht) und ebenso einfach vom Handling her.
    Sie lassen sich leicht verlegen aber eben auch mal wieder wegnehmen um z. B. den Untergrund abzustrahlen. Das war bei uns jedoch noch nicht möglich, da die Pferde so gut wie gar nicht auf die Matten "machen". Wir sparen durch die Matten eine Menge an Arbeit, aber auch an Einstreu.

    Die Pferde fühlen sich mit den Matten sichtlich wohl. Anfangs war ich etwas skeptisch ob die Pferde die Matten tatsächlich auch als Schlafplätze akzeptieren und war wirklich überrascht als sie schon am 2. Tag selig auf den Matten lagen und schliefen (frühmorgens).

    Bisher haben mich die Pferdestallmatten überzeugt und ich empfehle sie gerne weiter.

    Herzliche Grüße


    Dorothee S., Solingen

    Hallo, liebes Stallmatten-Team,

    nachdem ich nun einen Winter viele Abende und Nächte in einer Box mit Ihren Stallmatten verbracht habe, und mich selber in den eisigen Nächten vom super Wärmedämmwert überzeugen konnte (Pferd hatte einen Sehnenabriß und lag leider öfters fest), brauche ich für den kommenden Winter dringend die Ausstattung zweier weiterer Boxen. Ich bin von Ihren Matten wirklich restlos überzeugt. Wärme + Stoßdämmung könnten nicht besser sein, trotzdem haken die Füße nicht fest beim Drehen (das mit den Gelenken ist ja ein Problem bei anderen Matten, die die Hufe zu sehr blockieren).

    Carla S., Schülp/Nortorf

    Ich habe für den ersten eine Paddock-Box und die Matten komplett in der Box ausgelegt, ohne irgendwelche Späne dazu zu tun. Obwohl er bei der früheren Stroh-Einstreu ein absolutes Ferkel war und jeden Tag alles ausgeräumt werden musste, hat er sich jetzt zu einem richtig "sauberen" Kandidaten entwickelt. Mal ist zwar noch ein Appelhaufen auf den Matten, aber pieschern tut er nur noch draussen, wo Sand im Paddock ist. Am Anfang hatte ich noch etwas Späne um die Matten gelegt, was aber nicht erfolgreich war, weil er dann noch in der Box Wasser gelassen hat - das war dann nicht so effektiv.. Das Mistaufkommen ist um ein wesentliches weniger geworden.